In Kunst und Handwerk wird ein Weltbezug hergestellt, der über das rein gedankliche Verstehen nicht erreichbar ist.

Bildungshaus

Die Begriff vom Bildungshaus wurde von Sven Tegner geprägt und bezeichnet die Freie Waldorfschule Kassel als einen Ort der Bildung, Erziehung und Betreuung.

Das Kasseler Modell der Freien Waldorfschule zeichnet sich durch eine breit angelegte Bildungspraxis aus, in der es um mehr geht als die reine Wissensakkumulation und deren wirtschaftliche Verwertbarkeit. Hier können praktische und künstlerische Talente entdeckt und das Ästhetische und Soziale gepflegt werden.

mehr lesen:

Oberstufe

Schule plus Ausbildung in der Oberstufe

In der Holz-, Metall- oder Elektrowerkstatt des Berufsbildenden Gemeinschaftswerks e. V. können Schüler/innen der Freien Waldorfschule Kassel parallel zur schulischen Ausbildung den Beruf als

  1. Tischler/in,
  2. Industriemechaniker/in für Produktionstechnik oder
  3. Industrieelektriker/in für Geräte und Systeme

erlernen und einen staatlich anerkannten Abschluss (HWK, IHK) erwerben. Darüber hinaus werden Plätze für Umschulungen in diesen Berufen zur Verfügung gestellt.

 mehr lesen: