In den Betrieben des Berufsbildenden Gemeinschaftswerks können Schülern der Freien Waldorfschule Kassel parallel zur schulischen Ausbildung einen Beruf mit einem Kammerabschluss (IHK, HK) erlernen.

Drei verschiedene Berufe bieten wir an:

  1. Industrieelektriker/in für Geräte und Systeme
  2. Tischler/in
  3. Industriemechaniker/in für Produktionstechnik

Zudem stellen wir Plätze für Umschulungen in diesen Berufen zur Verfügung.

Konzept

Die Ausbildung in den Firmen des Berufsbildenden Gemeinschaftswerk erfolgt an realen Kundenaufträgen -und nicht an Lehrarbeiten- parallel zur schulischen Ausbildung an der Freien Waldorfschule Kassel und endet mit der Gesellenprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) bzw. Handwerkskammer (HK).

  1. In der 9. Klasse erfolgt die Entscheidung für einen der drei Bereiche Elektro, Holz oder Mechanik.
  2. In der 10. Und 11. Klasse erfolgen Schulausbildung und Berufsausbildung inkl. berufsbezogenem Fachunterricht parallel.
  3. In der 12. Klasse sind die Schüler von dem Schulunterricht freigestellt und ganztags in ihrem gewählten Bereich zur Berufausbildung.
  4. Die Berufsausbildung endet i.d.R. nach 3 Jahren mit der Prüfung durch die IHK bzw. HK. Im Bereich Mechanik wird bei guten Leistungen die Verkürzung auf 3 Jahre beantragt, ansonsten beträgt die Ausbildungsdauer 3 ½  Jahre.